Die BEKAG setzt ihre politische Kampagne fort

Die Aerztegesellschaft des Kantons Bern (BEKAG) warnt vor den geplanten Massnahmen des Bundesrates im Gesundheitswesen. Diese kommen der Einführung eines Globalbudgets gleich. Ein Globalbudget bringt folgenschwere Nachteile für Patientinnen und Patienten.

Neue Kampagnensujets (PDF, 1.1 MB)

Ameldung ist offen! BETAKLI vom 25. bis 28. November 2020

Im November 2020 finden erneut die Berner Tage der Klinik BETAKLI statt. Die BETAKLI sind eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung der Aerztegesellschaft des Kantons Bern, der Medizinischen Fakultät der Universität Bern und des Inselspitals. Es werden Plenarveranstaltungen, Workshops und klinische Visiten durchgeführt.

Jetzt online anmelden

Olé-Preis des Kinderparlaments der Stadt Bern

BEKAG-Präsidentin Esther Hilfiker durfte gestern stellvertretend für die FMH den Olé-Preis des Kinderparlaments der Stadt Bern entgegennehmen. Die Kinder widmen den Preis für kinderfreundliches Verhalten dieses Jahr allen Ärztinnen und Ärzten «für ihren ausserordentlichen Einsatz während der Coronakrise».

Aristomenis Exadaktylos im Interview

Wann kann ein Coronatest gemacht werden und wer bezahlt ihn? Aristomenis Exadaktylos, Chefarzt des Notfallzentrums des Inselspitals Bern und wissenschaftlicher Sekretär der BEKAG, gab am 5. Juli in der Tagesschau Auskunft.

 

Beitrag sehen

 

Verbandsspitze einstimmig wiedergewählt.

Die Delegierten der Aerztegesellschaft des Kantons Bern haben an der Versammlung vom 18. Juni 2020 die Präsidentin Esther Hilfiker, die beiden Vizepräsidenten Rainer Felber und François Moll sowie den gesamten Vorstand für eine weitere Amtsdauer von vier Jahren bestätigt.

Impressionen aus der DV

Jetzt in Behandlung? Aber sicher.

Seit einigen Wochen stehen Praxen und Spitäler wieder allen Patienten offen. Dennoch verzichten viele Menschen aus Angst vor dem Coronavirus auf einen Arztbesuch, obwohl sie Beschwerden haben. Dieses Zögern birgt die Gefahr von längerfristigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Der Kanton Bern und seine Gesundheitsinstitutionen haben deswegen eine Kampagne lanciert, die dafür sensibilisieren soll, wenn nötig eine Klinik oder ein Spital aufzusuchen.

Kampagnenwebsite

Online-Plattform für Bestellungen von Schutzmaterial

Ambulante Betriebe (Medizinal- und Gesundheitsfachpersonen) können ihre Bestellungen für Schutzmaterial neu über ein Online-Bestellformular auf der Website der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion GSI einreichen.

Das Online Bestellformular ist auf www.be.ch/material und über den Benutzernamen: besteller und Passwort: BE2020go! zugänglich. Bestellungen können nur montags zwischen 07:00 - 13:00 Uhr eingegeben werden.

www.be.ch/material

Alle solidarisch – im Interesse aller.

In Zeiten der Corona-Krise müssen wir alle Verantwortung übernehmen. Ein Appell der BEKAG an die Solidarität der Menschen in der Schweiz! Miteinander, füreinander.

Corona-Dossier der BEKAG

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich in der Schweiz immer mehr aus – mit Folgen auch für die Arztpraxen im Kanton Bern. Mit unserem Dossier bleiben Sie informiert.

Dossier lesen

Häufig gestellte Fragen allgemein (FAQ) (PDF, 152 KB) aktualisiert am 6. Juli 2020

Häufig gestellte Fragen zu Kurzarbeit, Taggeldern und weiteren Unterstützungsmassnahmen (PDF, 197 KB) angepasst per 27. Juli 2020

Updates Erweiterungen Taggeld-Anspruch (PDF, 87 KB) vom 17. April 2020 und vom 19. Juni 2020

«Chömeter chli cho pflege» höre ich gar nicht gern

«Chömeter chli cho pflege» höre ich gar nicht gern

Béatrice Gähler ist ambulante psychiatrische Pflegefachfrau. Porträt eines vielseitigen und rasch wachsenden Berufsfelds.

doc.be 3/2020
 (PDF, 257 KB)

Vom Saulus zum Paulus

Vom Saulus zum Paulus

Beat Gafner, ehemaliger Präsident der BEKAG, blickt zurück auf seine Wandlung vom Kritiker zum vorsichtigen Befürworter von eHealth – und in die Zukunft des digitalen Gesundheitswesens, mit der er sich im Rahmen des CAS «eHealth» der Berner Fachhochschule auseinandergesetzt hat.

doc.be 3/20 (PDF, 248 KB)

Schöpfkarte: 500-Jahre-Jubiläum

Schöpfkarte: 500-Jahre-Jubiläum

Im Jahr 1520 wurde der spätere Berner Stadtarzt Thomas Schöpf geboren. Nach ihm ist die Schöpfkarte benannt, die während der ganzen frühen Neuzeit als genauste Wiedergabe des Berner Staatsgebiets galt. Anlässlich seines 500. Geburtstags wird die Karte in Bern ausgestellt.

doc.be 3/20 (PDF, 188 KB)

 

 

Vom Zelt ins Kino Alhambra: 10 Jahre BIHAM

Vom Zelt ins Kino Alhambra: 10 Jahre BIHAM

Das BIHAM, Berner Institut für Hausarztmedizin der Universität Bern, feierte im November 2019 sein 10-jähriges Jubiläum. Bei Festreden und einem grosszügigen Apéro blickte es im Inselspital Bern auf seine Erfolgsgeschichte zurück.

doc.be 6/2019
 (PDF, 402 KB)

Quicklinks

Logo

Kontakt

Ärztegesellschaft des Kantons Bern
Sekretariat
Postgasse 19, Postfach
3000 Bern 8

T: 031 330 90 00
F: 031 330 90 03

info(at)bekag.ch

Kontaktformular