Logo  
 

Newsletter der Aerztegesellschaft des Kantons Bern
04/09/2020

 
 

Wichtige Informationen in Zusammenhang mit COVID-19

 
 

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen

 
 

Die Sommerferienzeit ist vorbei und der Herbst hält Einzug. Keineswegs vorbei ist die Corona-Pandemie, im Gegenteil, die Zahl der Neuansteckungen mit SARS-CoV-2 ist zurzeit stetig am Steigen. Deshalb gelangen wir mit wichtigen Informationen an Sie.

Meldepflicht

In einer Pandemie ist es von zentraler Bedeutung, möglichst viele Erkenntnisse und Informationen über die Krankheit und deren Verlauf zusammenzutragen, unter anderem auch für die epidemiologische Lagebeurteilung sowie für das Festlegen von Massnahmen. Eine wichtige Rolle kommt dabei der Meldepflicht zu. Leider musste in den letzten Wochen festgestellt werden, dass dieser Pflicht nicht genügend nachgekommen wird. Das Kantonsarztamt des Kantons Bern (KAZA) hat deshalb am vergangenen Freitag, 28. August 2020, per Newsletter eine Erinnerung und Mahnung der Ärzteschaft betreffend Einhaltung der Meldepflicht gemäss Epidemiengesetzgebung verschickt. Wir bitten Sie eindringlich, Ihrer Meldepflicht nachzukommen. Sie ist das zentrale Systemelement der Überwachung übertragbarer Krankheiten in der Schweiz. Gemäss Epidemiengesetz können fehlbare Ärzte mit einer Busse von bis zu 5'000 Franken belangt werden. Bitte beachten Sie, dass Meldungen zum klinischen Befund im Fall von COVID-19 innerhab von 24 Stunden sowohl an das BAG als auch das KAZA zu erfolgen haben. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Newsletter des KAZA.

Quarantänebestimmungen

Ärztinnen und Ärzte können eine vom KAZA angeordnete Quarantäne nicht ohne Rücksprache mit dem KAZA aufheben. Sollte eine Aufhebung der Quarantäne in einem konkreten Fall aus Sicht des behandelnden Arztes angezeigt sein, muss dieser mit der Behörde Kontakt aufnehmen. Wird dies nicht befolgt, riskiert der Patient eine hohe Busse, wenn er die vom Kanton angeordnete Quarantäne nicht einhält.

Schutzkonzepte einhalten

Die vergangenen Wochen haben es klar gezeigt: Die Zahl der COVID-19-Fälle steigt kontinuierlich an. Umso wichtiger ist es, dass wir Ärztinnen und Ärzte die Schutzkonzepte an unseren Arbeitsorten (Praxen, Spitäler etc.) konsequent einhalten. Wir können die Situation nur mit gemeinsamen Anstrengungen in den Griff bekommen!

Wir danken Ihnen für Ihre wertvolle Arbeit! Sie wird in den kommenden Wochen und Monaten mit einer Zunahme an saisonal bedingten Infekten der Luftwege, welche sich nur schwer von einer Infektion mit SARS-CoV-2 unterscheiden lassen, noch wichtiger werden. Deshalb auch an dieser Stelle: bleiben Sie gesund!

Mit kollegialen Grüssen

Der geschäftsführende Ausschuss der Aerztegesellschaft des Kantons Bern

 
 


Impressum
Der Newsletter der Aerztegesellschaft des Kantons Bern ist ein offizielles
Informationsmedium und wird Verbandsmitgliedern regelmässig zugestellt. Für
Änderungen Ihrer Angaben oder Fragen zum Newsletter: info@berner-aerzte.ch oder
telefonisch 031 310 20 99
Website | Impressum | © Aerztegesellschaft des Kantons Bern