Logo  
 

Newsletter der Aerztegesellschaft des Kantons Bern
16/07/2019

 
 

Fortbildung zur Hafterstehungsfähigkeitsbeurteilung

 
 

Geschätzte Kolleginnen und Kollegen

 
 

Es kommt immer wieder vor, dass Personen, die sich in polizeilichem Gewahrsam befinden, in Hinblick auf ihre medizinische Hafterstehungsfähigkeit (HEF) beurteilt werden müssen. Bisher wurden dazu in der Regel die Ärztinnen und Ärzte des ambulanten ärztlichen Notfalldienstes beigezogen. Klar geregelt war dies bisher aber nicht, insbesondere auch nicht die Frage der Entschädigung. Dieser Umstand hat in den vergangenen Jahren immer wieder zu Beschwerden seitens der Ärzteschaft geführt.

Deshalb hat der Ausschuss des Kantonalvorstands der BEKAG in Zusammenarbeit mit der Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern ein Modell zur Regelung dieser Fragen entwickelt. Das Modell sieht vor, dass künftig die Ärztinnen und Ärzte des ambulanten ärztlichen Notfalldienstes für diese Tätigkeit beigezogen werden, und dass das Honorar direkt der Kantonspolizei in Rechnung gestellt werden kann.

Als zusätzliche Aufgaben wurden die Fürsorgerische Unterbringung, die Todesfeststellung und die Fahrfähigkeitsbeurteilung im Auftrag der Polizei in die Regelung aufgenommen.

Um den Ärztinnen und Ärzten die Möglichkeit zu geben, sich mit der Hafterstehungsfähigkeitsbeurteilung vertraut zu machen, bietet die BEKAG zusammen mit der Kantonspolizei Bern an folgenden Daten erstmals eine Fortbildung an:

Datum
Donnerstag, 14.11.2019, 13.00 bis 17.15 Uhr
Donnerstag, 21.11.2019, 13.00 bis 17.15 Uhr

Ort
Kantonspolizei Bern, Waisenhausplatz 32, 3011 Bern

Teilnehmer
Interessierte Ärztinnen und Ärzte des Kantons Bern, welche am ambulanten ärztlichen Notfalldienst teilnehmen.

Ziele

  • Die Abläufe und Rolle bei der HEF-Beurteilung verstehen
  • Eine HEF-Beurteilung korrekt durchführen und dokumentieren
  • Über weitere Einsatzmöglichkeiten informiert sein

Credits
Sind beantragt.

Der Besuch der Fortbildung ist freiwillig und stellt keine Voraussetzung zur Vornahme von Hafterstehungsfähigkeitsbeurteilungen dar.

Melden Sie sich jetzt an unter info@bekag.ch, um sich einen Platz zu sichern. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Mit freundlichen Grüssen

Die Präsidentin      Der Sekretär
Esther Hilfiker       Thomas Eichenberger

 
 


Impressum
Der Newsletter der Aerztegesellschaft des Kantons Bern ist ein offizielles
Informationsmedium und wird Verbandsmitgliedern regelmässig zugestellt. Für
Änderungen Ihrer Angaben oder Fragen zum Newsletter: info@berner-aerzte.ch oder
telefonisch 031 310 20 99
Website | Impressum | © Aerztegesellschaft des Kantons Bern